Do 20.06.2019 20:00 - 22:00 Stationsstrasse 17 - Samstagern
Kraftwerk Schweiz

Wie die Energiewende gelingen kann

ETH-Professor und mehrfach ausgezeichneter Unternehmer Anton Gunzinger beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Energiewende. Ihm missfällt, wie wir den Rohstoff Öl ohne Rücksicht auf die übrige Weltbevölkerung verschwenden. Er möchte, dass unsere Nachfahren dereinst nicht büssen müssen, sondern weiterhin von unserem Wohlstand profitieren können. Das aber ist – gemäss seiner Überzeugung – nur möglich, wenn unser Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell radikal umgebaut wird.

Der Elektroingenieur belegt, wie die Schweiz ihren Energieverbrauch bei gleichbleibendem Lebensstandard drastisch reduzieren kann. Voraussetzung für den Wandel ist eine Vollkostenrechnung für Gemeingüter wie Energie, Luft oder öffentlicher Raum. Gemäss Gunzingers Berechnungen müsste in einem solchen System der Liter Benzin fünf- bis sechsmal so viel kosten wie heute. Im Bereich der Stromversorgung täte die Schweiz gut daran, zur Selbstversorgerin zu werden, d. h. sich unabhängig vom Ausland zu machen. Aufgrund der privilegierten geografischen Lage könne sie ihren Energiebedarf mit Wasserkraft, Photovoltaik und Windkraft zu 100% selber decken und sogar noch Strom exportieren…

Nach einem thematischen Einführungsreferat stellt sich Anton Gunzinger den Fragen des Publikums und des Moderators Nicola Forster (GLP, Thinktank «foraus»), der sich in seiner Arbeit mit dem gesellschaftlichen Wandel und der Zukunft der Schweiz auseinandersetzt.

Datum/Zeit
Donnerstag, 20. Juni 2019
20.00 Uhr

Reservation/Anmeldung
Nicht erforderlich.

20.06.2019 VORTRAG «KRAFTWERK SCHWEIZ» SAMSTAGERN