Energiestadt Horgen

Das Spinnendiagramm stellt dar, welchen Anteil (%) ihres energiepolitischen Handlungspotenzials die Gemeinde Horgen ausschöpft. Um das Label Energiestadt zu erhalten, muss eine Gemeinde 50% ihres Potenzials ausschöpfen, für das Label European Energy Award 75%. Die Gemeinde Horgen erreichte 2016 einen Anteil von 71%. Rezertifizierung mit Ziel Goldlabel 2020.

Auf dem Weg zum Goldlabel

Eingebettet zwischen dem Zürichsee und der Albiskette bietet Horgen und das seit 2018 eingemeindete Hirzel attraktive Wohn-, Arbeits- und Lebensräume. Mit drei Bahnhöfen, mehreren S-Bahnverbindungen, einem dichten Busnetz, einer Fährverbindung über den See und einem Hafen für die Linienschifffahrt ist Horgen verkehrstechnisch bestens erschlossen. Mit dem Horgenberg, welcher im Bundesinventar der Landschaften von nationaler Bedeutung aufgeführt ist, dem Naturerlebnispark Sihlwald und dem Bergweiher verfügt die Gemeinde über landschaftliche Juwele und Naherholungsgebiete, die es zu erhalten gilt.

Die Gemeinde Horgen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 das Energiestadt-Goldlabel zu erreichen. Damit verfolgt sie eine wirkungsorientierte und realisierbare Energiepolitik, welche im Einklang mit dem Ziel der Erhaltung eines attraktiven Wohn-, Arbeits- und Lebensraumes steht. Mit der Erhöhung der lokalen Energieproduktion und der Verminderung der Abhängigkeit von importierten Energieträgern werden die lokale Wirtschaft gestärkt und zukünftige ökonomische Rahmenbedingungen verbessert. Als aktive Energiestadt nimmt die Gemeinde Horgen eine Vorbildfunktion ein und möchte damit Bevölkerung und Wirtschaftsvertreter zu weiterem Handeln motivieren.

Energiepolitische Vorzeigeprojekte

  • Horgen verfügt über ein Fernwärmenetz ab KVA, welches über 2’500 Wohnungen beheizt, einen Nahwärmeverbund ab ARA (mit Mikrogasturbine), zwei Kleinwasserkraftwerke und diverse Photovoltaikanlagen.
  • Die Gemeinde arbeitet eng mit anderen Energiestädten im Bezirk zusammen und organisiert mit ihnen regionale Projekte.
  • Das gemeindeeigene Förderprogramm unterstützt seit 2009 private Bauherren finanziell bei der Erstellung von effizienten Bauten, der Integration von erneuerbaren Energieträgern sowie einer umweltschonenden Mobilität.

Die nächsten Schritte

Horgen möchte in den kommenden Jahren:

  • den Masterplan Energie mit über 50 konkreten Massnahmen weiter umsetzen.
  • 2020 das Energiestadtlabel GOLD erreichen.
  • Die Abhängigkeit von importierten Energieträgern vermindern und die Treibhausgasemissionen reduzieren.
  • Den Energieplan revidieren mit Schwerpunkt auf der Nutzung regionaler Ressourcen.
  • Die Zusammenarbeit mit Energiestädten im Bezirk fortsetzen und verstärken.
  • Das Mobilitätskonzept weiter umsetzen und ein umweltverträgliches Verkehrsverhalten fördern.

Zahlen und Fakten

Einwohnerzahl 22’897
Fläche 30.82 km²
1. Zertifizierung 2008 (56%)
2. Zertifizierung 2012 (63%)
3. Zertifizierung 2016 (71%)

Kontakt

Gemeindeverwaltung Horgen
Energie und Umwelt
Bahnhofstrasse 10
Postfach
8810 Horgen

Telefon 044 728 44 60
energieumweltamt@horgen.ch
www.horgen.ch/energiestadt

Markus Uhlmann, Präsident Energieausschuss
Telefon 044 728 42 91 (Abteilung Energie und Umwelt)
markus.uhlmann@horgen.ch

Marco Gradenecker, Abteilungsleiter Energie und Umwelt
Telefon 044 728 42 91
energieumweltamt@horgen.ch

Max Talmon-Gros, Projektleiter Energie und Umwelt
Telefon 044 728 44 60
energieumweltamt@horgen.ch